56 Quadratmeter Graffiti: Wagen der Erfurter Bahn besprüht

Von dpa
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Erfurt/Jena - Graffiti-Sprayer haben einen Zug am Bahnhof Jena-Göschwitz beschmiert. Ein dort abgestellter Trieb- und Personenwagen der Erfurter Bahn war großflächig auf 56 Quadratmetern mit Graffiti besprüht worden, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Wegen der verwendeten Schriftzüge und weil bei den Graffiti die blau-gelb-weißen Farben des Heimvereins verwendet worden sind, wird von einem „Bezug zur lokalen Fußballszene“ ausgegangen, wie es hieß. Am Wochenende fand beim FC Carl Zeiss Jena das Erstrundenduell im DFB-Pokal gegen den 1. FC Köln statt.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zu den Geschehnissen Samstagnacht an Gleis 9 am Bahnhof Jena-Göschwitz geben können.