72 Millionen Euro für Nahverkehr in MV

Von dpa
Christian Pegel (SPD) spricht im Landtag.
Christian Pegel (SPD) spricht im Landtag. Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Schwerin - Bus- und Bahnunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern sollen in diesem Jahr insgesamt 72 Millionen Euro als zusätzliche Unterstützung in der Corona-Pandemie erhalten. Dafür sind 50,9 Millionen Euro Landesmitel und 21,1 Millionen Euro Bundesmittel für 2021 vorgesehen, wie das Verkehrsministerium am Donnerstag in Schwerin mitteilte.

„So können wir den im Land fahrenden Bus- und Bahnunternehmen massiv unter die Arme greifen, damit es auch nach der Pandemie noch ÖPNV im Land gibt“, sagte Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) laut Mitteilung. Bis Ende Juni könnten entsprechende Anträge gestellt werden. In der Corona-Pandemie sind bei vielen Verkehrsanbietern die Fahrgastzahlen eingebrochen.