Kriminalität

Angriff auf Mann in Schmalkaldener Stadtverwaltung

Von dpa 10.09.2021, 13:17 • Aktualisiert: 12.09.2021, 07:55
Das Wort "Polizei" steht auf einem Einsatzwagen.
Das Wort "Polizei" steht auf einem Einsatzwagen. Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Schmalkalden - In Schmalkalden ist ein junger Mann im Stadtverwaltungsgebäude möglicherweise aus rassistischem Motiv angegriffen und verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte ein 44-Jähriger einen 22 Jahre alten Mann am Donnerstag erst beleidigt, auf sein Fehlverhalten angesprochen, dann körperlich angegriffen und verletzt.

In den sozialen Netzwerken wurden Videosequenzen geteilt, die die Verletzungen des Mannes dokumentieren sollen und die Tat als rassistisch einordnen. „Im vorliegenden Fall wird ein ausländerfeindliches Motiv geprüft“, teilte die Polizei auf Nachfrage mit. Den 44-Jährigen erwarteten nun Anzeigen wegen Beleidigung und Körperverletzung.

Zuletzt hatte ein rassistischer Angriff in Erfurt im April für Empörung ausgelöst. Ein 40 Jahre alter Deutscher hatte einen 17-jährigen Syrer in einer Straßenbahn rassistisch beleidigt, bedroht, bespuckt und brutal angegriffen. Ein Video des Angriffs hatte sich online rasant verbreitet.