Annahmeschwelle für Deutsche-Wohnen-Kauf wohl verfehlt

Von dpa 23.07.2021, 16:52
Blick auf die Zentrale der börsennotierten Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen SE in Berlin.
Blick auf die Zentrale der börsennotierten Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen SE in Berlin. Christoph Soeder/dpa/Archivbild

Berlin/Essen - Deutschlands größter Wohnungskonzern Vonovia hat beim Versuch, den Branchenzweiten Deutsche Wohnen aus Berlin zu übernehmen, einen schweren Rückschlag erlitten. Das Übernahmeangebot habe bis zum Ende der Annahmefrist voraussichtlich nicht die notwendige Zustimmung der Aktionäre der Deutschen Wohnen erhalten, teilte Vonovia am Freitag mit. Vonovia seien rund 47,6 Prozent der der Deutsche-Wohnen-Aktien angedient worden. Nötig für eine Übernahme sind 50 Prozent.