Attraktive Pokal-Lose für Hansa Rostock und Greifswalder FC

Von dpa 04.07.2021, 19:13
Der DFB-Pokal.
Der DFB-Pokal. Jan Woitas/zb/dpa/Archivbild

Rostock/Greifswald - Der FC Hansa Rostock hat bei der Auslosung für die erste Hauptrunde des DFB-Pokalwettbewerbs einen künftigen Liga-Rivalen als Gegner erhalten. „Glücksfee“ Thomas Broich zog am Sonntag in der ARD-Sportschau für den Aufsteiger zur 2. Fußball-Bundesliga den 1. FC Heidenheim aus dem Lostopf. Der ehemalige Drittligist aus Rostock lag trotz seiner Rückkehr in die 2. Liga im Topf der Amateure und hat damit in der ersten Runde, die vom 6. bis 9. August ausgespielt wird, Heimrecht. Die zeitgenauen Ansetzungen aller Pokalspiele werden in knapp zwei Wochen erwartet.

Da die Rostocker als Zweitliga-Aufsteiger automatisch für den lukrativen nationalen Cup-Wettbewerb qualifiziert waren, ist auch der Greifswalder FC als ranghöchster Verein aus Mecklenburg-Vorpommern im Pokalrennen dabei. Der Oberligist trifft in der ersten Runde auf den Bundesligisten FC Augsburg. Roland Kroos, Vater von 2014-Weltmeister Toni Kroos, hatte sich zwar lieber den FC Bayern München oder Union Berlin als Widersacher gewünscht, ist aber auch mit den Augsburgern zufrieden: „Wir freuen uns riesig auf diese Aufgabe. In Greifswald wird man froh sein, dass ein Bundesligist zu uns kommt“, sagte Kroos, der Technischer Direktor des Greifswalder FC ist.