Ausfall einiger Züge der Selketalbahn: Ersatzverkehr geplant

Von dpa

Wernigerode - Mehrere Zugfahrten auf der Selketalbahn (Harz) sollen ab Mittwoch durch Busfahrten ersetzt werden. Betroffen seien 8 von insgesamt 52 Zugfahrten, die täglich auf der Selketalbahn verkehrten, teilte die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) am Dienstag mit. Grund für den Zugausfall sei ein beschädigter Triebwagen. Nach der Reparatur soll der Wagen wieder die Fahrten übernehmen. Wann es soweit sei, teilte die HSB nicht mit.

Betroffen sind einige Fahrten zwischen Gernrode (Harz) und Quedlinburg, zwischen Gernrode und Alexisbad und zwischen Alexisbad und Eisfelder Talmühle.

Die HSB betreibt mit rund 140 Kilometern in Thüringen und Sachsen-Anhalt das längste zusammenhängende Schmalspurstreckennetz Deutschlands. Die Spur ist genau einen Meter breit. Die 25 Dampflokomotiven des Unternehmens, von denen bis zu 10 gleichzeitig auf dem Netz unterwegs sind, sind eine der bekanntestes Touristen-Attraktionen im Harz.