Autofahrerin bremst für Igel und wird verletzt

Von dpa

Crivitz - Eine Autofahrerin hat in Crivitz bei Schwerin für einen Igel gebremst - und so einen Auffahrunfall ausgelöst. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte, fuhr ein 71 Jahre alter Autofahrer am Morgen von hinten auf den Wagen der Frau auf. Die 54-jährige Autofahrerin sei leicht verletzt worden und wurde in eine Klinik gebracht. „Der Igel überstand den Vorfall unverletzt und lief davon“, schrieben die Beamten bei der Unfallaufnahme. An den Autos entstand Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Der Rentner blieb unverletzt.

Der Igel war plötzlich auf die Straße gelaufen, hieß es. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauerten an. Die Polizei wies in dem Zusammenhang darauf hin, dass durch die Ernte auf Feldern und Heumahd auf den Wiesen jetzt wieder verstärkt Wild unterwegs ist - auch Igel. Im wildreichen Kreis Ludwigslust-Parchim werden annähernd die Hälfte aller Verkehrsunfälle durch Wild verursacht, meist Rehe oder Wildschweine, mitunter auch durch Wölfe.