Autoposer mit 50 Autos am Jungfernstieg in Hamburg

Von dpa

Hamburg - Sogenannte Autoposer haben sich am Jungfernstieg in Hamburg versammelt und gegen die Verkehrsordnung verstoßen. Ungefähr 50 Autos waren am Freitagabend an der Binnenalster, wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur am Samstag sagte. „Es kam zu verkehrsrechtlichen Verstößen, die geahndet worden sind“, sagte der Sprecher.

Autoposer verändern ihre Fahrzeuge optisch, akustisch und technisch, um damit besonders aufzufallen. Immer wieder hat die Polizei in Hamburg den Angaben zufolge mit Autoposern zu tun. Häufig würden sie sich am nördlichen Hafenrand bei der Fischauktionshalle aufhalten. Im Winter seien sie aber weniger auffällig gewesen. Zuvor hatte das „Hamburger Abendblatt“ über den Vorfall am Jungfernstieg berichtet.