Bad Segeberg: Schulklasse und Kurs nach Party in Quarantäne

Von dpa

Bad Segeberg - Nach einer Party, bei der sich fünf Schüler mit dem Coronavirus infiziert haben, ist noch eine Klasse in Bad Segeberg in Quarantäne. Zuvor berichteten die „Kieler Nachrichten“ darüber. Betroffen waren zunächst vier Klassen und ein Kurs an drei verschiedenen Schulen, wie eine Sprecherin der Stadt am Freitag mitteilte. Die Jungen und Mädchen hatten am vergangenen Wochenende an einer privaten Party teilgenommen. Nach Angaben des Kreises sollen nur Geimpfte, Getestete oder Genesene bei der Feier gewesen sein.

Am Freitagnachmittag hob der Kreis die Quarantäne für drei Schulklassen wieder auf. Quarantäne werde nur noch dann ausgesprochen, wenn bei den Ermittlungen ein direkter Kontakt, ein Kontakt ohne Maske oder ähnliches festgestellt wurde. Für alle anderen gelte 14 Tage lang, sich täglich selbst testen, bei Symptomen zu Hause bleiben und das Gesundheitsamt kontaktieren. „Die Testungen empfehlen wir auch Geimpften und Genesenen“, teilte die Sprecherin mit. „Der Kreis Segeberg folgt damit der pragmatischeren Vorgehensweise anderer Kreise, auch im Sinne des Präsenzunterrichts.“