Gesundheit

Behrens zu Schul-Regelung: „Planungssicherheit für Eltern“

Von dpa
Daniela Behrens (SPD).
Daniela Behrens (SPD). Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild

Berlin/Hannover - Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens sieht die neuen bundesweiten Quarantäne-Richtlinien für die Schulen positiv. Nach dem Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz vom Montag werden bei einem Corona-Infektionsfall nicht mehr ganze Klassen, sondern nur enge Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt.

„Die Gesundheitsämter werden dabei auch in Zukunft einen Ermessensspielraum haben, aber es ist ganz wichtig, dass Kinder und ihre Eltern hier nun mit Blick auf den Herbst und Winter mehr Klarheit und ein Stück weit Planungssicherheit haben“, sagte die SPD-Politikerin in Hannover. Der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) hält die neuen Regeln für einen wichtigen Beitrag zu „möglichst viel Präsenzunterricht und Normalität in den Schulen“. Geimpfte und genesene Schülerinnen und Schüler bekommen den Plänen zufolge grundsätzlich keine Quarantäne verordnet.