Belfodil will schnell helfen: Fehlstart schreckt nicht

Von dpa
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz.
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Berlin - Ishak Belfodil will sich vom Fehlstart von Hertha BSC in der Fußball-Bundesliga nicht schrecken lassen. „Diese zwei verlorenen Spiele sind für mich nicht wichtig, das war nur der Start. In der Bundesliga geht alles schnell. Die Spieler und die Mannschaft haben eine gute Qualität“, sagte der 29 Jahre alte Angreifer nach seinem zweiten Trainingstag beim Berliner Fußball-Bundesligisten am Mittwoch.

Hertha hatte Belfodil zu Wochenbeginn von 1899 Hoffenheim für eine Saison verpflichtet. „Ich habe eine große Motivation. Ich bin bereit, Gas zu geben und zu helfen“, sagte der algerische Stürmer. Die Berliner rangieren nach den Niederlagen gegen den 1. FC Köln (1:3) und den VfL Wolfsburg (1:2) als einziges Team ohne Punktgewinn auf dem letzten Platz.

„Hertha hat immer sehr gute Spieler und die Tabelle war ein bisschen komisch. Letzte Saison war Abstiegskampf, trotz der guten Spieler. Aber ich sehe eine sehr gute Stimmung in der Mannschaft“, berichtete Belfodil von seinen Berliner Erfahrungen.

Trainer Pal Dardai will dem Angreifer, der den nach dem Transfer von Jhon Cordoba ins russische Krasnodar freien Kaderplatz einnimmt, langsam ins Team einbauen. Dennoch soll Belfodil am Samstag (18.30 Uhr) beim Gastspiel beim FC Bayern München zum Aufgebot gehören.