Gesundheit

Berliner Senat setzt auf kreatives Impfen

Von dpa 10.09.2021, 16:18 • Aktualisiert: 12.09.2021, 07:19
Eine Corona-Schutzimpfung wird durchgeführt.
Eine Corona-Schutzimpfung wird durchgeführt. Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Berlin - Dönergutschein und ein Hertha-Spiel: Mit neuen kreativen Impfangeboten will der Berliner Senat in der kommenden Woche noch einmal Schwung in die Corona-Impfkampagne bringen.

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche wird es in der Hauptstadt viele niedrigschwellige Angebote geben. Interessierte können sich so an bestimmten Tagen unter anderem im Zoo, am Marktplatz der Spandauer Altstadt, beim nächsten Hertha-BSC-Spiel im Olympiastadion oder auch in der Halle beim Spiel der Berliner Eisbären impfen lassen. Bei einem Döner-Imbiss sollen Geimpfte einen Dönergutschein erhalten. Bis auf eine Ausnahme wird das Vakzin von Moderna eingesetzt.

Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) sagte dazu, dass es noch nie so einfach war, sich impfen zu lassen. Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) wird am Montag eine Impfaktion einer Berliner Schule besuchen und mit verschiedenen Akteuren vor Ort sprechen. Das Impfangebot richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger Berlins. Ein amtlicher Ausweis und, sofern vorhanden, ein Impfbuch sollen mitgebracht werden.