Bestes Urlaubswetter am Wochenende: Sommer, Sonne, Strandbad

Das Wetter lud am Wochenende in Thüringen zu Ausflügen ein. Waren an den vergangenen Tagen noch Sonnencreme und Badezeug angesagt, werden in den kommenden eher Regenschirm und wetterfeste Klamotten gebraucht.

Von dpa
Die Sonne strahlt durch die roten Blätter eines Rot-Ahorns.
Die Sonne strahlt durch die roten Blätter eines Rot-Ahorns. Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Erfurt/Saalburg - Sonnenschein und Wärme haben am Wochenende in Thüringen für gut besuchte Schwimmbäder, Campingplätze und Ausflugsorte gesorgt. So lockte das Wetter bei fast bis zu 31 Grad am Samstag etwa viele Badelustige in die Freibäder und an die Seen. Ein Campingplatz am Bleilochstausee, dem größten Stausee Deutschlands im Saale-Orla-Kreis, meldete, dass alle Zelt- und Wohnmobilplätze ausgebucht seien. Auch auf der Bundesgartenschau (Buga) in Erfurt freute man sich mit rund 27.500 Gästen über ein „wirklich sehr, sehr gutes Wochenende“.

In Jena wurde laut Deutschem Wetterdienst (DWD) am Samstagnachmittag mit einem Spitzenwert von 30,8 Grad die vorerst höchste Temperatur im Freistaat gemessen. Auch am Sonntagnachmittag wurden bei andauerndem Sonnenschein Werte zwischen 26 und 29 Grad erreicht.

Wer das sommerliche Wetter ausgenutzt habe, habe alles richtig gemacht, sagte ein DWD-Meteorolge. Nach dem „hochsommerlichen Wochenende“ seien zu Wochenbeginn Wolken, Regen und ein frischer Wind zu erwarten und es gehe „bergab mit den Temperaturen“. Seien am Montag noch Temperaturen um die 25 Grad möglich, werde Mitte der Woche kaum noch die 20-Grad-Marke geknackt. Das nahende Tief „Luciano“ stehe für einen „herbstlich anmutenden Wettercharakter“ und könnte sogar als erster Herbststurm in die Jahresstatistik eingehen.