Betrunkene Mädchen greifen Polizisten an

Von dpa
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Stade - Schläge, Tritte, Beleidigungen - zwei betrunkene Mädchen haben sich nachts in Stade mit aller Macht gegen eine Kontrolle durch die Polizei gewehrt. Die Streife mit einer Polizistin und einem Polizisten wurde am frühen Samstagmorgen zu einem lautstarken Streit gerufen. Die Streitenden entpuppten sich als zwei Mädchen von 16 und 15 Jahren. Die 16-Jährige hatte bei einem Atemtest 2,8 Promille Alkohol im Blut, auch die Jüngere wirkte alkoholisiert.

Als sie auf die Wache gebracht werden sollten, um ihren Eltern übergeben zu werden, wurden die Jugendlichen handgreiflich. Dem Polizisten wurde ins Gesicht geschlagen, die Polizistin bekam im Handgemenge mehrere Tritte gegen ihr Knie. Den Angaben nach setzte die Streife Pfefferspray ein, um die 16-Jährige zu bändigen. Auf der anschließenden Fahrt ins Krankenhaus stießen die Mädchen Beleidigungen gegen die Polizisten aus. In der Klinik mussten sie eine Blutprobe abgeben. Auf die Jugendlichen warten Verfahren wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.