Betrunkener Mann ohne Ticket flieht in Stadtbahntunnel

Von dpa 06.07.2021, 13:07
Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei.
Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Hannover - Auf der Flucht vor einer Fahrkartenkontrolle hat sich ein Mann in Hannover ins Gleisbett fallen lassen und ist in einen Stadtbahntunnel gerannt. Der 52-Jährige wurde am Montagabend im Tunnel gestellt und zur U-Bahnhaltestelle gebracht, wo ihn bereits die Polizei erwartete. Laut Mitteilung vom Dienstag war der Mann ohne Fahrschein und mit 1,13 Promille unterwegs.

Nach bisherigen Erkenntnissen musste der 52-Jährige aus der Stadtbahnlinie 1 aussteigen, weil er kein Ticket zeigte. Nachdem die Straßenbahn wieder abgefahren war, ließ sich der Betrunkene rücklings ins Gleisbett fallen und verletzte sich dabei am Kopf. Er rappelte sich aber auf und rannte über die Gleise in den Tunnel. Sicherheitspersonal verfolgte den Flüchtigen und stellte ihn.

Der Schwarzfahrer wurde wegen seiner Verletzung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wird wegen Erschleichens von Leistungen und gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr ermittelt.