Bischof Wolfgang Huber bekommt Lutherrose für Lebenswerk

Von dpa
Bischof a.D. Wolfgang Huber.
Bischof a.D. Wolfgang Huber. Soeren Stache/dpa/Archiv

Erfurt - Bischof a.D. Wolfgang Huber wird von der in Erfurt sitzenden Internationalen Martin Luther Stiftung mit der Lutherrose 2021 für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Geehrt werde damit unter anderem Hubers nachhaltiger Beitrag für einen sachorientierten, streitbaren und fairen Dialog zwischen Kirche und Wirtschaft, teilte die Stiftung am Freitag mit. Verliehen wird die Auszeichnung im Rahmen der diesjährigen Lutherkonferenz am 20. November in Berlin.

„Dass mir die Lutherrose 2021 verliehen werden soll, überrascht und erfreut mich sehr“, sagte Huber. „Nach reformatorischer Auffassung gehören in einer christlichen Lebenshaltung Freiheit und Verantwortung zusammen. Ich versuche immer wieder, die Aktualität dieser Grundüberzeugung - auch für gesellschaftliches und wirtschaftliches Handeln - zu verdeutlichen.“

Huber studierte Theologie in Heidelberg, Göttingen und Tübingen. Im Rahmen seiner Laufbahn war er als Bischof der Evangelischen Kirchen Berlin-Brandenburg Schlesische Oberlausitz eingesetzt und unter anderem bis zu seinem Ruhestand 2009 Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. Heute engagiert er sich etwa als Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung Garnisonskirche Potsdam sowie als Dechant des Domstifts Brandenburg.