Boxen

Boxtalent Bielenberg in Kurzarbeit zum Meistertitel

Von dpa 05.09.2021, 12:39 • Aktualisiert: 07.09.2021, 20:13

Lübeck - Rund 850 Zuschauer in der Lübecker Hansehalle feierten den Lokalmatadoren John Bielenberg stürmisch. Der 19-Jährige machte am späten Samstag mit dem quasi über Nacht verpflichteten Ersatzgegner Evgenij Melzer (1 Sieg, 4 Niederlagen) kurzen Prozess. Nach einem Leberhaken in der ersten Runde wurde der auf Knien hockende Essener angezählt. Der Ringrichter gab den Kampf jedoch wieder frei. Gleich der nächste Haken brachte das Ende.

Der 29-jährige Melzer - Nummer 15 der BDB-Rangliste – war gegen seinen zehn Jahre jüngeren Rivalen überfordert. Bielenberg sicherte sich in Kurzarbeit und ohne jede Mühe die internationale deutsche Meisterschaft im Weltergewicht. Eine Standortbestimmung ist das nicht, aber ein Appetitanreger für mehr Boxkunst des Lübeckers.

„Warum soll ich mich lange aufhalten. Evgenij hat einfach zu unüberlegt angegriffen. Jetzt will ich weitere Titel sammeln“, sagte der beim 41-jährigen Boxpromoter Alexander Petkovic unter Vertrag stehende Schleswig-Holsteiner.

Im Hauptkampf um den internationalen Gürtel der WBF im Halbschwergewicht tat sich der 31-jährige Shefat Isufi wesentlich schwerer. Der Münchener (32 Siege, 4 Niederlagen, 2 Unentschieden) besiegte den 41-jährigen Tschechen Tomas Adamek einstimmig nach Punkten. Noch in diesem Jahr will Isufi um den WM-Titel kämpfen.