Bremer Impfzentren arbeiten zuerst Priorisierungslisten ab

Von dpa 03.06.2021, 16:19
Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten.
Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten. Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Bremen - Auch nach der vom Bund für Montag angekündigten Aufhebung der Priorisierung bei Corona-Impfungen arbeiten die Bremer Impfzentren die Vorranglisten weiter ab. Für die kommenden Wochen seien die Impfzentren ausgebucht mit Terminen für Personen aus den priorisierten Gruppen, teilten die Gesundheitsbehörden am Donnerstag mit. Aktuell gebe es keinen weiteren Impfstoff, um außerhalb der Priorisierung impfen zu können.

Allerdings könnten sich von Samstag (05. Juni) an alle Bremer in eine Liste eintragen, die im Anschluss an die priorisierten Personengruppen abgearbeitet werde. Im Impfzentrum Bremerhaven erhielten voraussichtlich bereits nächste Woche die ersten Personen, die sich über die Liste registriert hätten, ein Impfangebot.

Die ersten Impfungen gegen das Corona-Virus fanden im Land Bremen am 27. Dezember 2020 statt. Seitdem wurden dort nach Behördenangaben mehr als 320 000 Personen mindestens ein Mal geimpft. Inzwischen seien im Land Bremen 50 Prozent aller über 60-Jährigen zwei Mal geimpft, mehr als 85 Prozent mindestens ein Mal.