Brände

Brennendes Auto in Leipzig: Mutmaßliche Brandstiftung

Von dpa
Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz.
Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Leipzig - Im Leipziger Stadtteil Stötteritz hat in der Nacht zum Freitag ein Auto gebrannt. Nach Angaben der Polizei wird von Brandstiftung ausgegangen. Eine Anwohnerin war in der Nacht auf das Feuer aufmerksam geworden und verständigte die Polizei. Die Flammen wurden durch die Feuerwehr gelöscht. Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, ist die Höhe des Sachschadens noch unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.