Ehrenamtliches Engagement

Bund Lausitzer Sorben vergibt Auszeichnungen

Von dpa Aktualisiert: 07.10.2022, 18:09

Bautzen - Der Bund Lausitzer Sorben (Domowina) hat mehrere Angehörige der nationalen Minderheit für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Der mit je 1000 Euro dotierte Preis der Domowina ging an Waltraud Ramoth aus Vetschau (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) sowie an Günter Wenk aus Driewitz, Bernhard Ziesch aus Neu-Jeßnitz und Johannes Scholze aus Cunnewitz (alle Landkreis Bautzen), teilte die Domowina-Spitze am Freitag in Bautzen mit. Weitere neun Frauen und Männer erhielten eine Ehrenabzeichen und 100 Euro Prämie.

„Das sorbische Volk steht nicht mehr am Rand der Region, als eine etwas exotische Minderheit. Nein, unser sorbisches Volk ist Kern und Herz der Lausitz“, betonte Domowina-Chef Dawid Statnik anlässlich der Preisverleihung. Dabei ging er auch auf ein wichtiges Zukunftsprojekt der Lausitz ein. Denn mit dem Zentrum für Astrophysik erhält die Region im Süden von Brandenburg und im Osten von Sachsen eine überregional bedeutende Forschungseinrichtung: „Damit erwarten unsere Jugend im ländlichen Raum berufliche Perspektiven, die man bisher nur in weit entfernten Metropolen angetroffen hat“, hob Statnik hervor.