Migration

Bundespolizei: Zahl der Schleusungen auf Jahreshöchstwert

Von dpa Aktualisiert: 06.10.2022, 13:38
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. David Inderlied/dpa/Symbolbild

Potsdam - Die Zahl der Schleusungen von Flüchtlingen in Brandenburg ist deutlich gestiegen. „Wir haben im September einen Jahreshöchstwert erreicht“, sagte ein Sprecher der zuständigen Bundespolizeidirektion Berlin am Donnerstag auf Anfrage. Genaue Zahlen könnten aber erst genannt werden, wenn das Bundespolizeipräsidium voraussichtlich bis Ende der Woche die bundesweiten Zahlen veröffentlicht habe. Zuerst hatte die „B.Z.“ darüber berichtet.

So hatten Zollbeamte am 10. September bei Forst in der Lausitz im Laderaum eines Kleintransporters 29 Syrer entdeckt, darunter 20 Minderjährige. In vier weiteren Fällen wurden in Fahrzeugen zahlreiche eingeschleuste Syrer, Algerier, Iraker und Afghanen entdeckt. Die Bundespolizei habe ihre Fahndungsmaßnahmen nach illegal eingeschleusten Flüchtlingen schon seit Wochen verstärkt, erklärte der Sprecher der Bundespolizei.