Bundestagswahl: AfD nimmt neuen Anlauf zur Listenaufstellung

Von dpa 02.07.2021, 17:37
Fähnchen mit dem Logo der AfD liegen auf einem Tisch.
Fähnchen mit dem Logo der AfD liegen auf einem Tisch. Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Braunschweig - Die tief zerstrittene niedersächsische AfD nimmt heute in Braunschweig einen neuen Anlauf zur Aufstellung einer Kandidatenliste für die Bundestagswahl. Zuvor hatte der Vorstand auch bei der Landeswahlleitung Zweifel an der Gültigkeit der Kandidatenliste geäußert, die im Dezember aufgestellt worden war. 24 Parteimitglieder seien zu der Versammlung offenbar nicht eingeladen gewesen, hatte der Vorstand erklärt.

Anfang Mai hatte die Landeswahlleitung die Kandidatenaufstellung zumindest in Frage gestellt. Es könne „nicht prognostiziert werden“, ob der Landeswahlausschuss die vorgelegte Liste akzeptiere oder verwerfe. Spätestens am 19. Juli muss die Landeswahlleitung Klarheit über die vorgelegte Liste haben. Deswegen wiederholt die AfD nun die Listenaufstellung, nachdem mehrere Gutachten im Auftrag des Landesvorstands diesen Schritt ebenfalls nahegelegt hatten.

Das Braunschweiger Bündnis gegen Rechts kündigte wie bei vorangegangenen AfD-Parteitagen in der Stadt Proteste an.