Corona-Inzidenz in Niedersachsen steigt leicht an

Von dpa 11.07.2021, 09:44
Ein Helfer verarbeitet eine Probe für einen Corona-Schnelltest.
Ein Helfer verarbeitet eine Probe für einen Corona-Schnelltest. Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Hannover/Bremen - Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Niedersachsen den fünften Tag in Folge auf niedrigem Niveau leicht angestiegen. Laut Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Sonntag lag die durchschnittliche Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche bei 5,5. Am Samstag hatte sie noch 5,1 betragen, am vergangenen Dienstag lag sie bei 3,7.

Die absolute Summe der gemeldeten neuen Fälle lag aber mit 64 niedriger als am Samstag (90). Es wurden keine weiteren Todesfälle gemeldet. Insgesamt sind in Niedersachsen bisher 5798 Menschen im Zusammenhang mit dem Covid-19-Erreger gestorben. In vier Kommunen lag die Inzidenz am Sonntag über der Schwelle von 10: in Stade, Cloppenburg, Wolfsburg und der Region Hannover.

Für das Bundesland Bremen gab das RKI am Sonntag die Inzidenz mit 10,8 an, wobei die Stadt Bremen bei 12 und die Stadt Bremerhaven bei 1,8 lag. Die Zahl der neuen Fällen stieg insgesamt um 9.