Corona-Lockerungen: Immer mehr Freizeiteinrichtungen öffnen

Von dpa 03.06.2021, 17:47
Besucher fahren mit der Achterbahn "Huracan" im Freizeitpark Belantis.
Besucher fahren mit der Achterbahn "Huracan" im Freizeitpark Belantis. Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Dresden - Aufbruchstimmung in der Corona-Krise: In Sachsen sind aufgrund niedriger Infektionszahlen vielerorts Lockerungen möglich. Immer mehr Freizeit- und Kultureinrichtungen öffnen. So empfängt der Saurierpark in Kleinwelka (Landkreis Bautzen) nach monatelanger Zwangspause ab diesem Freitag wieder Besucher - mit Online-Ticket und Testnachweis. Der Freizeitpark Belantis bei Leipzig will dann ab Samstag öffnen. Die Freibäder in Geithain, Kleinbothen und Colditz starten am Freitag unter Auflagen in die Badesaison, im Großenhainer Naturerlebnisbad kann ab Samstag geplanscht werden. Dresden folgt mit den ersten Badestellen am Montag und will seine Freibäder dann ab Freitag (11. Juni öffnen).

Das Militärhistorische Museum in Dresden öffnet nächsten Montag (7. Juni) mit der neuen Sonderausstellung „Hitlers Elitetruppe? Mythos Fallschirmjäger“ sein Haus für Besucher.

Bereits seit Ende Mai sind in Sachsen mit der neuen Landesverordnung zahlreiche Lockerungen möglich - etwa für Freizeitparks und Freibäder. Immer mehr machen nun angesichts stabiler Inzidenzwerte davon Gebrauch. Laut Landesregierung sind zudem umfangreichere Lockerungen mit der nächsten Corona-Schutzverordnung ab 14. Juni geplant - die Eckpunkte dafür stehen bereits.