Corona: Sechs Kreise und zwei Städte ohne Neu-Infektionen

Von dpa
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch.
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch. Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration

Potsdam - Mehrere Brandenburger Landkreise und kreisfreie Städte haben innerhalb eines Tages keine neuen Corona-Ansteckungen festgestellt. Wie das Gesundheitsministerium am Dienstag berichtete, wurden aus sechs Landkreisen und zwei Städten keine neuen Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank für das gesamte Land von 6,6 am Montag auf 6,2. Vor einer Woche hatte der Wert bei 12,9 gelegen.

Den Daten des Gesundheitsministeriums zufolge kamen in den Kreisen Barnim, Oder-Spree, Teltow-Fläming, Dahme-Spreewald, Prignitz und Ostprignitz-Ruppin innerhalb eines Tages keine neuen Corona-Fälle hinzu. Außer Cottbus (13,0) und Frankfurt (Oder) (12,1) sowie den Landkreisen Teltow-Fläming (14,7) und Spree-Neiße (12,3) blieben zudem alle Kreise und kreisfreien Städte unter einer Sieben-Tage-Inzidenz von 10. Die niedrigste Zahl an Ansteckungen verzeichnete weiter der Kreis Prignitz mit einem Inzidenzwert von 0.

Die Gesundheitsämter meldeten landesweit 32 neue Corona-Fälle. Das Ministerium wies allerdings darauf hin, dass in einigen Land- und Stadtkreisen derzeit Datenbereinigungen durchgeführt werden, wodurch in den Kreisen Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße auch länger zurückliegende Infektionsfälle aufgeführt wurden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sei davon aber nicht beeinflusst, hieß es.

43 Patienten werden den Angaben zufolge im Krankenhaus wegen einer Covid-19-Erkrankung behandelt, davon sind 19 in intensivmedizinischer Betreuung, hiervon müssen 17 beatmet werden. Die Zahl der Infizierten und Erkrankten liegt bei geschätzt rund 700.