Corona-Verordnung soll nachgebessert werden

Von dpa 01.06.2021, 15:06
Ein Schild weist in Aurich auf die Maskenpflicht hin.
Ein Schild weist in Aurich auf die Maskenpflicht hin. Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild/Archiv

Hannover - In Niedersachsen darf im Juni möglicherweise doch nicht ohne Maske in Diskos, Bars und Clubs getanzt werden, wenn die Inzidenz im jeweiligen Landkreis unter 35 liegt. In der neuen Corona-Verordnung gebe es noch „die eine oder andere kleine Unwucht“, sagte Regierungssprecherin Anke Pörksen am Dienstag. Sie kündigte Nachbesserungen an, über die spätestens am Mittwoch informiert werde. „Wir müssen in den nächsten Wochen bei den Feiern noch ein bisschen vorsichtig sein“, betonte Pörksen. Die neue Corona-Verordnung gilt bis zum 24. Juni. In der jetzigen Fassung entfällt die Maskenpflicht in Diskotheken, die bei einer Inzidenz unter 35 für die Hälfte der sonst zugelassenen Besucher öffnen dürfen. Dagegen darf bei ebenso niedrigen Infektionszahlen zum Beispiel bei privaten Hochzeitsfeiern die Maske nur am Sitzplatz abgenommen werden.