Coronavirus: Sieben-Tage-Wert sinkt auf 17,6

Von dpa 06.06.2021, 10:53
Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird.
Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird. Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Hannover - Das Corona-Infektionsgeschehen in Niedersachsen schwächt sich weiter ab. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist am Sonntag erneut leicht zurückgegangen und lag bei 17,6 wie aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Am Samstag waren für ganz Niedersachsen 19 Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen registriert worden, am Freitag waren es noch 22,1 gewesen. Insgesamt wurden 128 neue Infektionen registriert, die Zahl der Todesfälle stieg um 4 auf 5663.

Die höchsten Inzidenzen in Niedersachsen gibt es weiter in der kreisfreien Stadt Emden (64,1), gefolgt vom Kreis Diepholz (37,3). Alle anderen Kreise und kreisfreien Städte in Niedersachsen lagen am Sonntag unter der Schwelle von 35.

Im Bundesland Bremen sank die Sieben-Tage-Inzidenz ebenfalls leicht auf 25,2 nach 28,8 am Samstag und 31,1 am Freitag.