Gesundheit

Dehoga glücklich über Entscheidung für 3G-Regel

Von dpa
Zwei Prospekte mit dem Logo des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes e. V. liegen auf einem Tisch.
Zwei Prospekte mit dem Logo des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes e. V. liegen auf einem Tisch. Marc Tirl/dpa/Archivbild

Kiel - Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) hat positiv auf die Entscheidung der Kieler Landesregierung zur Einführung der 3G-Regel reagiert. „Wir sind sehr glücklich und auch sehr dankbar“, sagte der Dehoga-Hauptgeschäftsführer in Schleswig-Holstein, Stefan Scholtis, am Mittwoch. „Es gibt jetzt keine Hürde mehr, und das ist das Signal, auf das die Betriebe lange gewartet haben.“

Die Landesregierung hatte am Dienstag angekündigt, dass die Corona-Beschränkungen für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G-Regel) vom 20. September an weitgehend entfallen sollen. So soll die Maskenpflicht bei Veranstaltungen, im Sport und der Gastronomie enden. Auch werden Kapazitätsbeschränkungen aufgehoben. Wo die Einhaltung der 3G-Regel nicht praktikabel überprüft werden kann, bleibt es bei den bestehenden Regeln, etwa im Einzelhandel oder im öffentlichen Nahverkehr.