Auszeichnung

Demografiepreis für Hafenbar und Schloss-Verein

Von dpa Aktualisiert: 24.11.2022, 22:59

Magdeburg - Für das Projekt „Soziokulturelles Zentrum“ in der Kleinstadt Hettstedt im Landkreis Mansfeld-Südharz hat die dortige Hafenbar den Demografiepreis 2022 des Landes Sachsen-Anhalt bekommen. Das Veranstaltungszentrum habe die Auszeichnung am Mittwoch in Magdeburg in der Kategorie „Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken“ erhalten, teilte das Ministerium für Infrastruktur und Digitales mit.

Das Bildungs- und Beratungsunternehmen Rock Your Life Halle wurde den Angaben zufolge mit dem ersten Preis in der Kategorie „Fach- und Nachwuchskräfte fördern“ belohnt. 2008 als Initiative von Studierenden gestartet, engagiere sich der Verein heute unter anderem für mehr Bildungsgerechtigkeit, etwa durch ein Mentoring-Programm.

Die Mitglieder des Fördervereins des Schlosses Hessen im Harz bekommen den Preis für den Umbau und die Sanierung der sogenannten Steinscheune. Aus der Ruine sei nach zweijähriger Bauzeit eine Kulturscheune mit multimedialem Erlebnis-Center geworden, hieß es. Der Verein erhalte den Demografiepreis in der Kategorie „Chancen der Digitalisierung nutzen“. Den Sonderpreis „Gesundheit“ sprach die Jury laut Ministerium der Alzheimer Gesellschaft Sachsen-Anhalt zu. Sie hatte das Projekt „Ein Jahr im Bienengarten“ realisiert.

Der Demografiepreis Sachsen-Anhalt wurde zum zehnten Mal für die die besten Ideen im Umgang mit dem demografischen Wandel vergeben. 126 Bewerbungen waren eingegangen, hieß es. Insgesamt werden 10.000 Euro Preisgeld vergeben.