Deutlich mehr Betriebsgründungen im Norden

Von dpa 02.06.2021, 10:39 • Aktualisiert: 02.06.2021, 10:46

Kiel - Im ersten Quartal dieses Jahres sind in Schleswig-Holstein 1174 Betriebe gegründet worden. Das sind 20 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2020. Wie das Statistikamt Nord am Mittwoch berichtete, wurde damit der höchste Quartalswert seit dem ersten Vierteljahr 2012 erreicht. „Mitursächlich für den Anstieg dürften Nachholeffekte sein, nachdem die durch die Corona-Pandemie verursachten Einschränkungen langsam an Bedeutung verlieren“, schrieb das Statistikamt. Zugleich sei die Zahl der Betriebsaufgaben um 16 Prozent auf 936 gestiegen.

Pro 1000 Einwohner gab es in Schleswig-Holstein im ersten Quartal 0,4 Betriebsgründungen. Die Quoten lagen dabei zwischen 0,2 in der kreisfreien Stadt Flensburg und 0,7 im Kreis Nordfriesland.