Dramatiker Horst Pillau gestorben

Von dpa
Der Berliner Theater- und Fernsehautor Horst Pillau sitzt im Renaissance Theater in Berlin.
Der Berliner Theater- und Fernsehautor Horst Pillau sitzt im Renaissance Theater in Berlin. picture alliance / Maurizio Gambarini/dpa/archivbild

Berlin - Der Dramatiker Horst Pillau ist tot. Der Theaterautor ist am Montagabend in Berlin gestorben, wie sein Sohn Ulrich der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch bestätigte. Pillau war 88 Jahre alt. Er zählte zu den bekanntesten Autoren für das Boulevardtheater. Bekannt wurde Pillau unter anderem für die Szenen, die er für die legendäre Fernsehsendung „Dalli Dalli“ des Moderators Hans Rosenthal schrieb. Zuvor hatten die Zeitungen „B.Z.“ und „Der Tagesspiegel“ berichtet.

Pillau wurde 1932 in Wien geboren, siedelte aber als Kind mit seinen Eltern nach Berlin. Er schrieb rund 40 Theaterstücke, 180 Folgen für Fernsehserien und zahlreiche Romane und Erzählungen. Die Bühnenerfolge „Der Kaiser vom Alexanderplatz“ und „Das Fenster zum Flur“ stammen ebenso aus seiner Feder wie die TV-Hits „Unter einem Dach“ und „Es muss nicht immer Kaviar sein“.

Mehr als ein halbes Jahrhundert war Pillau auch Privatpilot, gab die Fliegerei aber 2005 auf.