Pokal-AusDresdner Volleyballerinnen scheitern gegen Potsdam

Von dpa Aktualisiert: 27.11.2022, 20:49
Eine Spielerin in Aktion.
Eine Spielerin in Aktion. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Dresden (dpa/sn) – - Die Bundesliga-Volleyballerinnen des Dresdner SC haben das Halbfinale im DVV-Pokal verpasst. Das Team von Trainer Alexander Waibl unterlag am Samstag im Viertelfinale vor 2245 Zuschauern in der heimischen Halle dem SC Potsdam mit 0:3 (28:30, 16:25, 21:25).

Der erste Satz war hart umkämpft, die Fans erlebten ein Spiel auf hohem Niveau. Während die Gastgeberinnen zwei Satzbälle nicht nutzen konnten, verwandelte der Supercup-Gewinner am Ende seine sechste Chance. Das war der Knackpunkt im Spiel. Nach dem verlorenen Abschnitt verlor der DSC den Faden und leistete sich in allen Bereichen zu viele Fehler. Die Dresdnerinnen konnten sich zwar im dritten Durchgang wieder stabilisieren und das Geschehen deutlich enger gestalten, doch nach 82 Minuten verwandelte Anastasia Cekulaev den ersten Matchball für Potsdam.