Dritte Absage für Frauen-Länderspiele: Doorsoun fehlt

Von dpa 07.06.2021, 13:47
Deutschlands Sara Doorsoun schlägt eine Flanke in den Strafraum.
Deutschlands Sara Doorsoun schlägt eine Flanke in den Strafraum. David Inderlied/dpa/Archivbild

Frankfurt/Main - In Sara Doorsoun hat die dritte deutsche Fußball-Nationalspielerin für die Länderspiele gegen Frankreich am Donnerstag (21.10 Uhr/sportschau.de) in Straßburg und gegen Chile am 15. Juni (15.00 Uhr/ZDF) in Offenbach absagen müssen. Die 29 Jahre alte Defensivspielerin vom VfL Wolfsburg leidet an einer Knochen- und Sehnenprellung am linken Fuß, wie der Deutsche Fußball-Bund am Montag mitteilte. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg nominierte deshalb Maximiliane Rall (TSG 1899 Hoffenheim) nach.

Zuvor hatten schon die verletzte Lina Magull vom deutschen Meister FC Bayern München und Torfrau Ann-Katrin Berger (FC Chelsea/persönliche Gründe) ihre Teilnahme abgesagt. Das DFB-Team bereitet sich ab Montag auf die letzten beiden Spiele vor der Sommerpause vor.