Drittel der Wahlberechtigten in Thüringen 65 oder älter

Von dpa 10.08.2021, 13:33 • Aktualisiert: 12.08.2021, 00:13

Erfurt - In Thüringen ist jeder dritte Wahlberechtigte für die Bundestagswahl im September 65 Jahre oder älter. Von den 1,7 Millionen Wahlberechtigten befinden sich rund 563.500 in dieser Altersgruppe, wie der Landeswahlleiter am Dienstag in Erfurt mitteilte. Der Anteil der 63.600 berechtigten Erstwählerinnen und Erstwähler liegt bei 3,7 Prozent. Über die Hälfte der Wahlberechtigten (51 Prozent) sind Frauen.

Die größte erfasste Altersgruppe sind die rund 612.300 Menschen zwischen 45 und 65 Jahren, mit einem Anteil von 35,9 Prozent. Weiterhin sind 27,4 Prozent der Wahlberechtigten (467 100) in der Gruppe der 21- bis 45-Jährigen.

Als wahlberechtigt gilt, wer bis zum Wahltag seinen 18. Geburtstag hatte und seit mindestens drei Monaten in Deutschland lebt. Auch Deutsche, die außerhalb der Bundesrepublik leben, können auf Antrag wählen. Das Recht kann jedoch auch verwirkt werden, etwa durch ein Gerichtsurteil.