DRK: Bei Förderung nicht nur Feuerwehr im Blick haben

Von dpa 01.06.2021, 10:57
Das Logo Deutsches Rotes Kreuz ist an der Jacke eines Helfers zu sehen.
Das Logo Deutsches Rotes Kreuz ist an der Jacke eines Helfers zu sehen. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Erfurt - Der Thüringer Landesverband des Deutschen Roten Kreuz hat mit Blick auf Gelder für die Landesfeuerwehrschule auch mehr Unterstützung für andere Hilfsorganisationen gefordert. Insgesamt müsse der sogenannte Weiße Bereich, die im Bevölkerungsschutz engagierten Hilfsorganisationen, dringend gefördert werden, sagte der Vorstandsvorsitzende des DRK Landesverbandes Jörg Geibert am Dienstag. Nicht zuletzt seien viele Helfer auch in den Corona-Lagen im Einsatz gewesen. „Sie verdienen mehr gesellschaftliche Wertschätzung“, so Geibert.

Konkret müsste die Ausbildung weiter modernisiert und finanziell besser ausgestattet werden. „Des Weiteren brauchen wir in Thüringen dringend eine Kampagne zur Nachwuchsgewinnung, die die ganze Bandbreite des Katastrophenschutzes umfasst“, sagte Geibert. Das sei etwa in anderen Bundesländern bereits der Fall.

Grundsätzlich begrüße der DRK Landesverband aber die geplante Modernisierung der Landesfeuerwehrschule in Bad Köstritz (Landkreis Greiz). Für die Arbeiten rechnet das Thüringer Innenministerium mit einem Investitionsbedarf von rund 70 Millionen Euro. Innenminister Georg Maier (SPD) hatte zuvor erklärt, dass die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule an ihre Kapazitätsgrenzen stoße - baulich und personell. „Parallel zur Modernisierung der Schule werden wir den Fokus auf die Gewinnung gut qualifizierten Lehrpersonals in der erforderlichen Anzahl richten.“