Mobilität

E-Ladesäule mit Hackfleisch beschädigt: Stecker müssen ausgetauscht werden

In München haben Unbekannte eine Elektro-Ladesäule mit Hackfleisch lahmgelegt. Immer wieder kommt es in der bayrischen Landeshauptstadt zu Vandalismus.

Von Sebastian Rose
Es gibt sicherlich viele Arten, Hackfleisch zuzubereiten. In Kombination mit einer Ladesäule funktioniert dies allerdings nicht. Foto: Stadtwerke München

München. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, verzeichnen die Stadtwerke in  München immer mehr Vandalismus. Jetzt gab es einen durchaus kuriosen Fall.

Kürzlich stecken ein oder mehrere Unbekannte Hackfleisch in die Ladebuchse, wo eigentlich der Stecker seinen Platz hat. "Das Fleisch drang bis in die Kontakte der Stecker vor, die deshalb ausgetauscht werden mussten", heißt es in dem Bericht der Süddeutschen. 

Was hinter der Aktion steckt, ist ebenfalls unbekannt. Ob klimapolitischer Protest, blinder Hass gegen die Stadtwerke oder einfach ein paar Maß zu viel, noch bleibt voerst nur der Schaden.