EIL

Berlin

Eisschnelllauf-Olympiasieger Swings gewinnt Inline-Marathon

Von dpa Aktualisiert: 25.09.2022, 21:59

Berlin - Eisschnelllauf-Olympiasieger Bart Swings hat zum achten Mal den Inliner-Marathon in Berlin gewonnen. Der Belgier lief nach 56:45 Minuten durch das Ziel am Brandenburger Tor und verbesserte damit seinen eigenen Streckenrekord aus dem Jahr 2015 um vier Sekunden.

Hinter Swings, der bei den Olympischen Winterspielen in Peking im Gold im Massenstart geholt hatte, kam sein Trainingskollege Felix Rijhnen aus Darmstadt in 58:37 Minuten als Zweiter ins Ziel. Dritter wurde der ebenfalls aus Belgien stammende Jason Suttels in 59:47 Minuten.

Bei den Frauen gab es ein Foto-Finish. Die Französin Marie Dupuy holte Gold, Lianne van Loon aus den Niederlanden sicherte sich Silber, Bronze ging an die Spanierin Sara Arregui. Alle fuhren nach 1:11:19 Stunden über die Ziellinie - am Ende entschieden Zehntelsekunden.

Insgesamt hatten sich 4153 Skater für den Berlin-Marathon angemeldet. Am Sonntag (9.15 Uhr/ARD und RBB) startet das Läuferfeld. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit 70 000 Teilnehmenden.