Auszeichnung

Ensemble Megaphon gewinnt Kulturpreis: 10.000 Euro Preisgeld

Von dpa Aktualisiert: 29.09.2022, 11:05

Hildesheim - Das Ensemble Megaphon aus Hannover hat den mit 10.000 Euro dotierten Kulturpreis der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover gewonnen. Die Künstler „weisen sensibel und kreativ auf die menschlichen und gesellschaftlichen Fragen hin, die sich uns stellen“, sagte Jurysprecherin und Lyrikerin Carolin Hartge am Dienstag zu der Entscheidung. Gleiches gelte auch für das Cameo Kollektiv aus Hannover, das den Kulturförderpreis und 5000 Euro Preisgeld erhält. Die Auszeichnungen sollten am Dienstagabend in Hildesheim überreicht werden.

Insgesamt 37 Vorschläge wurden für die Auszeichnung in den Sparten Bildende Künste, Fotografie, Darstellende Künste, Literatur und Musik gesichtet. Ausgewählt worden waren sie von 25 sogenannten Scouts aus Kirche und Kunst. Schirmherr der Preise ist Landesbischof Ralf Meister.

Das Ensemble Megaphon besteht den Angaben zufolge seit 15 Jahren als Kollektiv verschiedener Künstlerinnen und Künstler; Ziel sei die „experimentelle Verknüpfung diverser Kunstarten und Stile“. Im Mittelpunkt stehen Musik und Performance, entwickelt werden neue Aufführungsformate in Video- und Klangkunst, Tanz und Schauspiel. Das Cameo Kollektiv ist demnach ein loser Zusammenschluss von Kreativen mit und ohne Flucht- oder Migrationsgeschichte. 2014 begann die Zusammenarbeit mit einem Fotografie-Projekt.

Der Kulturpreis wurde von der Landeskirche seit 2010 zum nunmehr fünften Mal vergeben. „Der Kulturpreis der Landeskirche Hannovers würdigt mit den aktuellen Auszeichnungen die integrative und kommunikative Kraft von Kunst und Kultur“, erklärte Dennis Improda, Referent im Arbeitsfeld Kunst und Kultur der Landeskirche.