Entlastung näher: Neue Etappe für Bau von Darguner Umgehung

Von dpa

Dargun - Der Bau der Ortsumgehung Dargun (Mecklenburgische Seenplatte) rückt näher. Wie das Schweriner Verkehrsministerium am Donnerstag mitteilte, sind jetzt die Planungsunterlagen für den Bau der 3,2 Kilometer langen Straße ausgelegt worden. Interessenten könnten diese einen Monat lang in Dargun und im Amt Stavenhagen einsehen und bis 20. September Bedenken und Hinweise geltend machen. Die neue Straße soll die Bundesstraße 110 aus der Kleinstadt herausholen und den Verkehr zwischen Demmin und Rostock deutlich beschleunigen. Die Ortsumgehung ist im Bundesverkehrswegeplan als „vordringlicher Bedarf“ eingeordnet. 

Laut Bundesverkehrsministerium sind derzeit rund sieben Millionen Euro für Planung und Neubau der zweispurigen Straße veranschlagt. Sollte es keine Klagen gegen das Projekt geben, rechnen kommunale Politiker mit Baubeginn bis Anfang 2023 und Fertigstellung zwei Jahre später. Dargun hat rund 4300 Einwohner und zahlreiche Betriebe, unter anderem eine Brauerei mit viel Lkw-Verkehr. Durch die Umfahrung sollen bis zu 3000 Fahrzeuge täglich weniger durch die Stadt rollen müssen.