Ernst: Schüler sollen bis zu den Ferien gute Zeit haben

Von dpa
Britta Ernst (SPD), Brandenburger Ministerin für Bildung.
Britta Ernst (SPD), Brandenburger Ministerin für Bildung. Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Potsdam - Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) ist nach eigenen Worten überzeugt, dass die Schüler bis zu den Sommerferien angesichts des wieder aufgenommenen Präsenzunterrichts noch eine gute Zeit miteinander verbringen können. „Prüfungen sind jetzt nicht mehr zu schreiben“, sagte sie am Dienstag nach der Kabinettssitzung in Potsdam. In den kommenden Wochen könne man sich darauf konzentrieren, sich wieder der Gemeinschaft im Klassenverbund zu widmen. Es sei eine schwere Zeit für alle Beteiligten gewesen.

In den vergangenen Monaten seien die Sicherheitskonzepte wegen der Corona-Pandemie in den Schulen deutlich verbessert worden, sagte die Ministerin. Die Maskenpflicht drinnen und draußen bleibe aber bestehen. Nach wie vor gelte auch die Testpflicht für Schüler. Kinder und Jugendliche, für die die Eltern keinen Nachweis bringen, gingen in den Distanzunterricht.