Festnahmen bei Einsatz gegen Drogenkriminalität

Von dpa 22.07.2021, 17:31
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Hamburg/Norderstedt - Die Polizei hat bei einem Einsatz gegen Drogenkriminalität in Hamburg und im schleswig-holsteinischen Norderstedt mehrere Gebäude durchsucht und Haftbefehle vollstreckt. Sieben Verdächtige im Alter von 18 bis 45 Jahren wurden am Donnerstag verhaftet und vier weitere Männer im Alter von 24 bis 32 Jahren vorläufig festgenommen, wie die Hamburger Polizei mitteilte.

Nach Ermittlungen des Drogendezernats hatten sich mehrere Männer und eine Frau zu einem gewerbs- und bandenmäßigen „Drogen-Lieferservice“ zusammengeschlossen. Dieser sei als hierarchisch strukturiertes Netzwerk rund um die Uhr betrieben worden. Es habe eine Telefonzentrale gegeben, bei der Kunden Bestellungen aufgeben konnten. Andere Tatverdächtige seien für deren Zusammenstellung oder die Auslieferung zuständig gewesen.

Die Beamten durchsuchten 21 Wohnungen in Hamburg und eine in Norderstedt. An dem Einsatz waren unter anderem Drogenfahnder, Bereitschaftspolizei, Diensthundeführer mit Drogenhunden und die Wasserschutzpolizei beteiligt. Sie fanden mehrere Kilogramm Marihuana, fast ein Kilogramm Kokain und verschiedene Ecstasy-Tabletten. Außerdem stellten die Ermittler eine Schusswaffe, Geld aus mutmaßlichen Drogengeschäften und mehrere Autos sicher.