Feuerwehr rettet Anwohner nach Imbissbrand

Von dpa
Frontansicht eines Löschfahrzeugs der Feuerwehr.
Frontansicht eines Löschfahrzeugs der Feuerwehr. Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild/Archiv

Braunschweig - Nach einem Küchenbrand in einem Imbiss in Braunschweig haben Rettungskräfte am frühen Samstagmorgen Anwohner aus dem Haus gerettet. Das Feuer war um 2.40 Uhr ausgebrochen, die Feuerwehr musste mehrere Menschen aus dem ersten Obergeschoss befreien, wie der Lagedienstführer der Leitstelle bestätigte. Insgesamt seien 30 Personen in einem Bus psychologisch betreut worden, verletzt wurde niemand. Zwei Löschzüge der Feuerwehr waren vor Ort, die Brandursache war zunächst nicht bekannt.