Handball

Flensburg-Handewitt: Zuschauereinlass künftig nach 3G-Regel

Von dpa
Ein Impfpass und ein Smartphone, auf dem die App CovPass läuft.
Ein Impfpass und ein Smartphone, auf dem die App CovPass läuft. Stefan Puchner/dpa/Illustration

Flensburg - Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt wendet von sofort an die 3G-Regel bei der Zulassung von Zuschauern zu den Heimspielen in der Flens-Arena an. Das teilte der Verein am Montag mit. Zur ersten Saisonpartie am vergangenen Samstag galt die 2G-Regel. Nunmehr sind neben vollständig Geimpften und Genesenen auch Zuschauer mit einem gültigen negativen Testnachweis zugelassen. Die Neuerung greift bereits zum Heimspiel in der Champions League am Donnerstag (20.45 Uhr) gegen den FC Barcelona.

„Wir sind uns unserer Verantwortung sehr bewusst. Für uns bedeutet dies aber eine Möglichkeit, unseren Zuschauern und Fans in dieser dynamischen Zeit entgegenzukommen. Ab dem 20. September gilt landesweit in sämtlichen gesellschaftlichen Bereichen das 3G-Prinzip, somit können wir diesen einheitlichen Weg mitgehen“, sagte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke.