Flensburg wahrt mit 38:28 in Nordhorn seine Titel-Chance

Von dpa

Flensburg - Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt bleiben im Rennen um die deutsche Meisterschaft. Drei Tage nach der bitteren Heimpleite gegen die Füchse Berlin und dem Verlust der Tabellenführung gewannen die Flensburger am Sonntag ihr Auswärtsspiel bei Absteiger HSG Nordhorn-Lingen mit 38:28 (19:15). Der Rückstand auf Spitzenreiter THW Kiel beträgt weiterhin einen Punkt. Hampus Wanne war mit acht Toren bester Werfer der SG. Für die Grafschafter war Philipp Vorlicek siebenmal erfolgreich.

Die Mannschaft von SG-Coach Maik Machulla brauchte einige Zeit, um sich den Frust der Niederlage gegen die Hauptstädter von der Seele zu spielen. In der 20. Minute stand es noch 11:11. Dann aber zog die SG fünf Tore davon (19:14/29.). Im zweiten Abschnitt erhöhte Spielmacher Jim Gottfridsson auf 27:20 (44.). Damit war der Widerstand der Nordhorner endgültig gebrochen.

Am Mittwoch (19.00 Uhr/Sky) treten die Flensburger beim HC Erlangen an, bevor es im letzten Heimspiel am 27. Juni (15.30 Uhr/Sky) gegen den HBW Balingen-Weilstetten geht. Nur bei einer Niederlage der Kieler in den zwei letzten Saisonspielen hat die SG noch die Chance auf die dritte Meisterschaft innerhalb von vier Jahren.