Fliegerbomben in Hemmingstedt entschärft

Von dpa 09.07.2021, 16:21
Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei.
Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Hemmingstedt - Spezialisten haben am Freitag zwei Fliegerbomben in Hemmingstedt (Kreis Dithmarschen) entschärft. Die beiden 125 Kilogramm schweren Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg waren bei der Auswertung von Bildmaterial entdeckt worden. Anlieger konnten am Nachmittag in ihre Häuser zurückkehren, sagte ein Sprecher der Polizei. Während der Entschärfung waren die A 23 zwischen den Anschlussstellen Heide-West und Albersdorf sowie die B 5 zwischen Heide und Hemmingstedt gesperrt. Auch der Zugverkehr zwischen Heide und St. Michaelisdonn war vorübergehend betroffen.