Freiwillige für europäische Kulturhauptstadt Esch gesucht

Von dpa

Esch/Alzette - Wer bei der europäischen Kulturhauptstadt Esch in Luxemburg in 2022 mitmachen will, kann sich jetzt als freiwilliger Helfer bewerben. Wie das Projektteam Esch2022 am Mittwoch mitteilte, werden noch Personen über 18 Jahren gesucht, die die Veranstaltungen zwischen September 2021 und Dezember 2022 unterstützen.

Esch2022 unter dem Motto „Remix Culture“ sei ein Projekt, „das die Integration und die Partizipation der Bewohner der Region“ fördere. Wer etwa als „Gastgeber, Performer oder Guide“ Mitglied der „Remix Community“ werden und mitgestalten wolle, solle sich melden.

Rund um Esch als Kulturhauptstadt Europas sind vom 22. Februar 2022 gut 140 Projekte geplant, die die gesellschaftliche und kulturelle Vielfalt einer vom Erzbergbau geprägten Region vorstellen. Diese „Minett-Region“ im Süden von Luxemburg reicht bis nach Frankreich: Daher sind bei dem Projekt neben Esch zehn weitere umliegende Luxemburger Gemeinden sowie acht französische Gemeinden der Kommunalverwaltung in Audun-le-Tiche mit im Boot.

Bis zum 22. Dezember 2022 sind Theater, Performances und digitale Kunst in den Gemeinden geplant. Es geht um den europäischen Gedanken, um Immigration und das Zusammenleben verschiedener Kulturen. In der Südregion von Luxemburg leben Menschen aus 120 Nationen zusammen, auch wegen der Universität in Esch-Belval. Esch an der Alzette mit rund 35.000 Einwohnern ist die zweitgrößte Stadt Luxemburgs.

Das Projekt wird vor Ort auch als Chance gesehen, noch stärker in der Grenzregion zusammenzuwachsen. 1995 und 2007 trug Luxemburgs Hauptstadt den Titel Kulturhauptstadt Europas. In 2022 sind zwei weitere Städte in Europa dabei: Kaunas in Litauen und Novi Sad in Serbien.