Freundin verteidigt und durch Messer schwer verletzt

Von dpa 31.08.2021, 10:28 • Aktualisiert: 31.08.2021, 12:29
Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Berlin - Nachdem ein Mann seine Freundin gegen übergriffige Sprüche verteidigt hat, ist er in Berlin-Gesundbrunnen von einem Widersacher angegriffen und mit einem Messer schwer verletzt worden. Der 30-jährige Mann und seine 23-jährige Freundin waren nach eigenen Angaben am Montagabend gegen Mitternacht in der Klever Straße unterwegs, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Zwei junge Männer sollen die Frau im Vorbeigehen unangenehm angesprochen haben. Der Freund forderte sie auf, das zu unterlassen. Einer der Männer habe daraufhin ein Messer gezogen und den 30-Jährigen am Arm verletzt. Anschließend flüchteten die Männer. Der stark blutende Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht und wegen des großen Blutverlustes operiert.