Fridays for Future: Solidaritätskundgebung für Flutopfer

Von dpa 22.07.2021, 17:53
Soldaten stehen nach der Flutkatastrophe in Rheinland Pfalz inmitten von Trümmern.
Soldaten stehen nach der Flutkatastrophe in Rheinland Pfalz inmitten von Trümmern. Boris Roessler/dpa/Archivbild

Hamburg - Die Klimabewegung Fridays for Future hat für heute (13.00 Uhr) nach der Hochwasserkatastrophe auch in Hamburg eine Solidaritätsdemonstration geplant. Die Kundgebung soll an der Glacischaussee starten und über die Reeperbahn zum Fischmarkt führen. Es sind der Polizei zufolge rund 500 Teilnehmer angemeldet worden, die in mehreren Blöcken - mit Maske und Abstand zueinander - protestieren wollen. Zu den Teilnehmern in der Hansestadt gehört auch die Klima-Aktivistin Luisa Neubauer.

Die Proteste und Kundgebungen sind am Freitag bundesweit geplant. Unter dem Motto „Die Klimakrise ist hier!“ will die Bewegung bei den Solidaritätsdemonstrationen mehr Entschlossenheit im Kampf gegen die Klimakrise einfordern und der mehr als 170 Opfer der Fluten gedenken. Zudem sollen Spenden für die Hochwasseropfer gesammelt werden.