Literatur

Fritz-Reuter-Literaturpreis 2021 geht an Edeltraud Richter

Von dpa 01.09.2021, 19:03 • Aktualisiert: 03.09.2021, 05:57

Stavenhagen - Der mit 2000 Euro dotierte Fritz-Reuter-Literaturpreis 2021 geht an Edeltraud Richter aus Schönfeld/Trittelwitz bei Demmin (Mecklenburgische Seenplatte). Sie werde für ihr 2019 erschienenes Buch „Plietschen Kram: Plattdüütsche Gedichte un Geschichten ut uns Dag`“ ausgezeichnet, teilte das Fritz-Reuter-Literaturmuseum in Stavenhagen am Mittwoch mit. Damit werde eine Autorin geehrt, die aufgrund ihrer steten Nähe zum Niederdeutschen diese Sprache genau kenne und in ihren Texten gekonnt anzuwenden verstehe. In ernsten und lustigen Geschichten beschreibe sie, oft mit einem kleinen Augenzwinkern, Menschen mit allen Freuden und Sorgen des alltäglichen Lebens.

Den Preis vergeben das Museum, die Reuterstadt Stavenhagen und eine Bank seit 1999. Geehrt werden Autoren für Werke in niederdeutscher Sprache, die als Lyrik, Prosa oder sprach- sowie literaturwissenschaftliche Arbeit angelegt sein kann. Zuletzt hatte ein Redakteur aus Münster (Nordrhein-Westfalen) den Preis bekommen, der traditionell am 7. November - dem Geburtstag Fritz Reuters (1810-1874) - im Stadtschloss übergeben wird. Bewerbungen gibt es traditionell aus Bundesländern, in denen „Platt“ gesprochen wird.

Fritz Reuter wurde in Stavenhagen geboren, wo er auch aufwuchs. Das Haus der Familie ist heute das Literaturmuseum. Reuter gilt als bekanntester Niederdeutsch-Schriftsteller. Er starb in Eisenach, wo ebenfalls eine Gedenkstätte an den Dichter erinnert.