Fünf neue Corona-Infektionen in MV: Inzidenz nun bei 1,7

Von dpa 10.07.2021, 16:07
Ein Arzt hält einen Coronavirus-Test in den Händen.
Ein Arzt hält einen Coronavirus-Test in den Händen. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Rostock - In Mecklenburg-Vorpommern sind am Samstag fünf neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Und damit genau so viele wie am Freitag und drei mehr als am Samstag vor einer Woche, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock berichtete (Stand: 15.10 Uhr). Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, also die gemeldeten Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche, stieg um 0,2 Punkte auf nunmehr 1,7. Zusammen mit Sachsen-Anhalt hat das Land damit den niedrigsten Wert aller Bundesländer.

Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Infektionen im Land erhöhte sich auf 44.186. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion blieb bei 1161 Menschen. Sechs Corona-Patienten werden in Kliniken behandelt, zwei davon auf Intensivstationen. Als genesen gelten in Mecklenburg-Vorpommern nach Lagus-Angaben rund 42.960 Menschen.

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald verzeichnet eine Sieben-Tage-Inzidenz von 0,0. Den höchsten Wert gibt es in Nordwestmecklenburg mit 3,2.

Knapp 920.400 Menschen haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom Freitag mindestens eine Corona-Schutzimpfung erhalten, knapp 696.900 gelten als vollständig geimpft.